Sybille Aeschbach

Praxis für Tiere

Get Adobe Flash player

Impfen

Informationen ums Impfen:


Impfschäden: Woher kommen sie, wie äussern sie sich?
Vakzinosen sind sehr verbreitet!

Das Tier oder der Mensch kann krank werden durch:

1. Fremdeiweiss (Anaphylaktischer Schoch = Eiweiss-Schock)

Es ist nicht normal, dass Fremdeiweiss in den Muskel kommt! Es ist kein natürlicher Vorgang für den Körper!

Bei Desensibilisierungen oder Bluttransfusionen geschieht das 

2. Information

Sie bekommen die Krankheit die geimpft wurde

3. Iatrogene Arzneikrankheit

Durch Quecksilber, Aluminium-Belastungen = Vergiftungen!!!

Schwermetall bekommt man mit keiner Therapie mehr aus dem Körper, Man kann den Patienten nur stärken um mit den Giften besser zu leben. Organschäden durch Vergiftungen sind fast nicht zu beheben. Man kann die Auswirkungen der Vergiftungen nur lindern.

Allgemeine Informationen:

Die Idee der Impfung ist das Immunsystem zu trainieren

Erreger in abgeschwächter Form geben, zur Antikörperbildung

 

Aktive Impfung: Immunsystem soll Antikörper bilden, der Organismus muss aktiv reagieren mit der Antikörperbildung.

 

Passive Impfung: Gabe von spezifischen Immun-Globuline (Antikörper, Fremdeiweiss) wirkt kurz, wird wieder ausgeschieden.

Herstellung Antikörper aus Tierseren, Tiere werden aktiv geimpft, dann werden dem Tier die Antikörper entnommen.

Gefahr von anaphylaktischem Schock, (Eiweiss-Schock)

 

Fremdeisweiss kann nicht ausgeschieden werden = giftige Eiweissverbindungen)

Antikörper = Fremdeiweiss = Titer

Die Titerbestimmung sagt nichts über die Immunität aus.

Man müsste die Lymphozyten kontollieren 

Man kann auch ohne Titer gesund oder immun sein.Bei Aids wird ein hoher Titer als negativ gesehen. Der Titer zeigt eigentlich den Grad der Vergiftung des Menschen an. Wie viel Fremdeiweiss hat er in sich.

Die Impfung regt das zelluläre Abwehrsystem nicht an! 

Säuglinge reagieren im 1. Lebensjahr nur auf zelluläre Abwehr!

Jeder Impfstoff enthält Quecksilber und/oder Aluminium (Schwermetalle) können nicht total aus dem Körper ausgeschieden werden

Lebendimpfstoffe:Masern, Mumps, Röteln, Polio-Schluckimpfung, Windpocken

Totimpfstoffe: Tetanus, Grippe, Partitis (Keuchhusten)

 

In der 3. Welt wird noch mehr Lebendimpfstoff gegeben, z.B. Polio-Schluckimpfung, obwohl es sehr viele Fälle gibt, wo durch die Impfung Lähmungen auftreten.

 

Es gibt keine Impfungen ohne Zusatzstoffe. Der alleinige Impfstoff würde nicht zur Antikörperbildung genügen. Nicht alle Zusatzstoffe sind deklariert, weil sie angeblich nur in Spuren vorhanden sind. (Dafür können sie hochgiftig sein).

 

Konservierungsmittel: Thiomersal

Quecksilberverbindung enthält ½ mehr für Säuglinge als für Erwachsene erlaubt ist. Thiomersal ist schädigend

Neurologische Schädigungen = neurotoxisch

Das Autismus Risiko ist um das 6-fache erhöht

Allgemeine geistige Entwicklungsverzögerungen

Das ist wissenschaftlich belegt!

Schädigend auch für das periperphale Nervensystem

Thiomersal schädigt den Fötus

Es macht genetische Schäden

 

Bei Tierimpfstoffen immer noch überall vorhanden!

 

Adjuvantien (Konservierungsmittel)

Aluminium = Immunstimulanz

Die Antikörper steigen mehr und halten länger an

MFF = Makrophagische Myofascitis = Muskuläre Schädigungen

Aluminium-Depot

Chron- Erschöpfungszustände

Allergie-Rate!

 

Enthalten in Diphterie, Tetanus, Hep. A+B, Influenza, Tollwut, Zeckenimpfung.

 

Gelatine

Eiweiss tierischer Knochen, Fremdeiweiss, als Hitzestabilisator bei Lebend-Viren

 

Virosomen

Neue Adjuvantien

Grippe, Hep. A, Nasale Grippeimpfstoffe

 

Zusätze

Bei Lebendviren Antibiotika, Allergien und Resistenzbildung

 

Kombi-Impfungen

Wirksamkeit verringert

Wechselwirkung der Arzneien

 

Fieber nach Impfungen ist nicht normal!

 

Der Impfschaden kann über die Muttermilch übertragen werden.

 

Sofort-Reaktionen nach der Impfung

Auch wenn keine Impfreaktion entstand kann trotzdem eine Vakzinose vorhanden sein

 

Sehr viele, frühe Impfungen = meistens Vakzinose

 

Er erkrankt trotz Impfung (nicht gezogene Impfung)

Keine Narbe von Pockenimpfung

Kein Titeranstieg z.B. von Hep. A,B,C, Tb etc.

 

Eine Vakzinose kann durch jede Fremdeiweisszufuhr ausgelöst werden.

 

Weitere mögliche Symptome:

Haut

Warzen, Wucherungen, übermässiger Haarwuchs an falschen Stellen, spärlicher Haarwuchs, Wachstumsstörungen, Braune Hautflecken, Naevi, Spider’s,

Dicke ungesunde Haut! (Sommerekzem) (Hunde)

Kann auch gestielte Warzen machen

 

Schleimhaut

Allergien, Dysmenorrhoe

 

Nervensystem = Schmerzen

Kopfschmerzen, Rückenschmerzen

Neuralgische Beschwerden, ADHS, etc. Konvulsionen, alle Formen von Schwindel, nerv. Tics, Chorea, Rückenmarksreizungen, Paresen (Lähmungen),

MS, Parkinson = Tetanusimpfung

Hirnschäden, Hirntumore

 

Bewegungsapparat

Rheumatische Beschwerden mit Faktor negativ

 

Entwicklungsstörungen

Verlust der üblichen Interessen, werden langsam, Legasthenie = Tetanusimpfung

Autismus durch Masern, Röteln, Mumps Impfung (8 von 12 Kindern hatten es!!!

Psychosen, Angstzustände, etc. Wesensveränderungen, Gewalttätigkeit, Schwachsinn.

 

Allg. Störungen

Chron. Schwäche, Schlafsucht, Schlaflosigkeit, Bettnässen, Hypersex im jugendlichen Alter

Anämie

 

Kopf- und Atemwege

Augenneuralgien, Konjunktivitis (Bindehautentzündung), Schielen = Polio-Schluck, Pocken

Schwerhörigkeit, Taubheit, Zahfleischwucherungen, chron. Husten (ohne zu Rauchen), ständiges Räuspern, Stimmband-Veränderungen, Keuchhusten,

chron. Asthma (Pferde).

 

Urgogenital-System

Chron. Nephritis, Impotenz, chron. Dysmenorrhoe (Menseschmerzen) von Röteln Impfung, Mammae Tumore.

 

Durch eine Impfung kann ein anderes chron. Miasma geweckt werden!

 

Direkte Reaktionen nach der Impfung? Kein Titeranstieg, in Mense geimpft, Stillzeit, welche Seite wurde geimpft.

 

Tub. Patienten sind empfindlicher auf Impfungen!

 

Vakzinose ist ein Faktor für Krebs

 

Wenn die Vakzinose aktiv ist, bleibt sie aktiv!